Feiertagsregelungen und Sperrzeit Niedersachsen

Die Gesetzgebung über die Feiertage in Deutschland fällt in die Kompetenz der einzelnen Bundesländer. Die jeweiligen Feiertagsgesetze schreiben sowohl die Feiertage als auch regionale Besonderheiten wie bspw. „Stille Tage“ fest. Zusammen mit allen Sonntagen sind die Feiertage als „Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung“ verfassungsmäßig garantiert.

Sperrzeiten Spielhallen:

00:00 – 06:00 Uhr 

Sonntag:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen

Heilige Drei Könige:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen

Aschermittwoch:

00:00 – 06:00 Uhr

Gründonnerstag:

00:00 – 06:00 Uhr

Karfreitag:

Geschlossen

Karsamstag:

00:00 – 06:00 Uhr

Ostersonntag:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen

Ostermontag:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen

01. Mai:

Mo. bis Sa. 00:00 – 06:00 Uhr / So. 07:00 – 11:00 Uhr

Christ Himmelfahrt:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen

Pfingstsonntag:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen

Pfingstmontag:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen

Fronleichnam:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen bei mind. 2/5 katholischer Bevölkerung (Bitte sprechen Sie hier die zuständige Gemeinde an)

Maria Himmelfahrt:

Mo. bis Sa. 00:00 – 06:00 Uhr / So. 07:00 – 11:00 Uhr

Tag der dt. Einheit:

Mo. bis Sa. 00:00 – 06:00 Uhr / So. 07:00 – 11:00 Uhr

Reformationstag:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen bei mind. 2/5 evangelischer Bevölkerung (Bitte sprechen Sie hier die zuständige Gemeinde an)

Allerheiligen:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen bei mind. 2/5 katholischer Bevölkerung (Bitte sprechen Sie hier die zuständige Gemeinde an)

Allerseelen:

Geschlossen bei mind. 2/5 katholischer Bevölkerung (Bitte sprechen Sie hier die zuständige Gemeinde an)

Volkstrauertag:

Geschlossen

Buß- und Bettag:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen

Totensonntag:

Geschlossen

1. Weihnachtsfeiertag:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen

2. Weihnachtsfeiertag:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen

Neujahr:

07:00 – 11:00 Uhr geschlossen

Quellen: Landesspielhallengesetze, Gaststättenverordnungen und Feiertagsgesetze der Länder.
Achtung: Teilweise steht Gemeinden und Kommunen aufgrund der Feiertagsgesetze der Länder die Möglichkeit zu, unterschiedliche Regelungen zu erlassen. Halten Sie diesbezüglich bitte Rücksprache mit den örtlichen Behörden.
Diese Liste ist nicht abschließend und ohne Gewähr.